loading ...

Keine Ergebnisse gefunden

loading ...

Keine Ergebnisse gefunden

  • International Ihre Tickets weltweit
  • Erfahrung Spezialist für klassische Musik seit über 20 Jahren
  • +48000 Zeigt Opern, Konzerte und Ballette auf den größten Bühnen der Welt
  • Beratung Experten an Ihrer Seite unter +33 1 53 59 39 29

Opernhaus

Schauen Sie sich das Programm der Saison 2019-2020 von Opernhaus Zürich an und buchen Sie jetzt Ihre Tickets.

Das Opernhaus Zürich ist nicht nur ein charmantes, kompaktes Theater, sondern verfügt auch über die ideale Akustik für alle Opernrepertoires. Seit langem gehört der Veranstaltungsort dank seiner kühnen und erfolgreichen Produktionen, die immer von außergewöhnlichen Besetzungen bedient werden, zu den besten der Welt. Müssen wir uns daran erinnern, dass Cecilia Bartoli hier als Gastgeberin auftritt und dass sie jede Saison eine Erscheinung bietet, die so eigenartig wirkt?  In der Spielzeit 2019-2020 sollten Sie Ihre Opernkarten so schnell wie möglich buchen, denn Glucks Iphigénie en Tauride ist ein Ereignis. Andreas Homokis neue Produktion mit dem beeindruckenden Stéphane Degout in der Rolle des Oreste (auch mit Frédéric Antoun und Jean-François Lapointe) ist eine Aufführung, die man nicht verpassen sollte. Die große Cecilia Bartoli ist auch in Rossinis La Cenerentola zu sehen, einer ihrer Lieblingsrollen, in der sie die Bühne mit Javier Camarena und Alessandro Corbelli, zwei großen Rossini-Sänger, teilt. Auf der Bühne des Opernhauses Zürich folgen die Stars des Operngesangs einander. Das glänzende Programm von Gesangsabenden mit Pretty Yende, Krassimira Stoyanova, Benjamin Bernheim und der letzten Diva Angela Gheorghiu unter anderem ist ein Beweis dafür.

Juan Diego Flórez ist ebenfalls ein Stammgast geworden und wird in dieser Saison 2019-2020 in Ole Anders Tandbergs poetischer Inszenierung von La Bohème auftreten. Auffallend ist auch der immense Plácido Domingo in der Titelrolle von Verdis Nabucco. Wagners Lohengrin wird mit Piotr Beczala und Elza van den Heever bewundernswert bedient. Der Intendant Andreas Homoki signiert die Inszenierung dieser beiden Meisterwerke. Was die neuen Aufführungen betrifft, so hat sich Fabio Luisi, der Generalmusikdirektor des Opernhauses Zürich, für die Regie von Richard Strauss' neuen Arabella-Produktionen in der Robert Carsens Inszenierung entschieden, wo er eine hervorragende Besetzung hat (Julia Kleiter, Josef Wagner, Julie Fuchs, Daniel Behle) und von I Vespri Siciliani, Verdis große Oper mit Bryan Hymel, Maria Agresta, Quinn Kelsey und Alexander Vinogradov. Der Meister der italienischen Oper ist ein mit Maestro Luisi vertrauter Komponist, der auch La Traviata, Nabucco und Messa da Requiem dirigiert. Es ist nicht ungewöhnlich, das kleine Wort „ausverkauft“ auf dem Plakat zu sehen. Wie immer sollten Sie Ihre Tickets so früh wie möglich am Opernhaus Zürich buchen, da es viele Möglichkeiten gibt. Mit Iphigénie en Tauride und La Bohème ist es durchaus möglich, dass die Plätze für Beethovens Fidelio blitzschnell geschnappt werden. Das ist das große Beethoven-Jahr, und die einzige Oper des großen Komponisten genießt in Zürich eine großartige Besetzung mit den vorbildlichen Stimmen von Andreas Schager und Anja Kampe, aber auch der feinfühligen Mélissa Petit. Musikliebhaber können Bergs Wozzeck von Christian Gerhaher oder Die Sache Makropulos Janáceks (Vec Makropulos) von Jakub Hrusa und Dmitri Tcherniakov mit der glühenden Evelyn Herlitzius nicht verpassen. Weitere unvergessliche Produktionen sind Mozarts Don Giovanni mit Luca Pisaroni, Die Zauberflöte unter der Leitung von Sascha Goetzel oder die großartige Wiener Operette Die Csárdásfürstin von Kálmán mit Annette Dasch und Pavol Breslik.

Aber auch die renommierten Konzerte unter der Leitung von Fabio Luisi, sowie Gianandrea Noseda, Manfred Honeck und Riccardo Minasi, der das Barockorchester La Scintilla für Die Schöpfung Haydns dirigiert, finden im Opernhaus Zürich statt. Laurence Cummings leitet das Ensemble für Händels Belshazzar in der Inszenierung von Sebastian Baumgarten mit dem hervorragenden Jakub Józef Orlinski. Der Countertenor ist auch ein Tänzer ohne Gleichen, aber er wird nicht in den vielen Balletten des Opernhauses Zürich auftreten, wo wir die Choreographien von Christian Spuck, dem Meister des Ortes, aber auch von Hans van Manen, Sol León & Paul Lightfoot, Crystal Pite oder William Forsythe entdecken. Ein Luxus-Programm, nur im Opernhaus Zürich, wo Sie Ihre Opernkarten schnell buchen sollen.

Mehr Weniger Details
Filter
Filter

Wählen Sie Ihr Datum

Art des Werkes

Nach Künstler filtern

Hier ist das Programm nach Datum sortiert

Opernhaus | 59 Aufführungen

Filtern nach Filtern nach

Konzert
Ab 54 €

Belshazzar - Händel

Opernhaus, Zürich - Schweiz
Der 06/12/2019
Konzert
Ab 297 €

Messa da Requiem - Verdi

Opernhaus, Zürich - Schweiz
Von 07/12/2019 bis 29/12/2019

Ballett Zürich

Chor der Oper Zürich

Junior Ballett Zürich

Philharmonia Zürich

Inszenierung

Christian Spuck

Mehr Weniger
oper
Konzert
Ab 117 €

Messa da Requiem - Verdi

Opernhaus, Zürich - Schweiz
Der 22/12/2019

Ballett Zürich

Chor der Oper Zürich

Junior Ballett Zürich

Philharmonia Zürich

Dirigent

Fabio Luisi

Inszenierung

Christian Spuck

Mehr Weniger
Konzert
Ab 66 €

Die Schöpfung - Haydn

Opernhaus, Zürich - Schweiz
Der 22/12/2019

La Scintilla der Oper Zürich Orchester

La Cetra Vokalensemble Basel

Dirigent

Riccardo Minasi

Mehr Weniger
Ansicht als Liste Liste

Andere Veranstaltungsorte in der gleichen Stadt

Highlights der Saison

Der Musikführer
2017-2018

Angebot vor Veröffentlichung Bestellung
  • International Ihre Tickets weltweit
  • Erfahrung Spezialist für klassische Musik seit über 20 Jahren
  • +48.000 spectacles Opern, Konzerte und Ballette auf den größten Bühnen der Welt
  • Beratung Experten an Ihrer Seite unter +33 1 53 59 39 29
0